WFS-Versicherungs-Rating

Aktueller Tarif- und Ratingstand

Bitte beachten Sie, das die jeweils aktuellsten Quartals-Ergebnisse nur in der Makler-Fachzeitschrift "Risiko & Vorsorge" veröffentlicht werden (Abonnement siehe www.risiko-vorsorge.net).

Auf www.wfs-rating.de finden Sie stets die Ergebnisse des vorletzten Quartals.

Das erste Rating unter "Sparten-Information & Ratingsystematik & aktuelle Ratingsergebnisse" ist stets top-aktuell.

Sparte Rating erstmal seit Werden etwaige
Musterbedingungen des
GDV als Mindeststandard
definiert?
Wird eine Innovations-
klausel als Mindest-
standard definiert?
Siehst das Rating Mindestanforde-
rungen(K.O.-Kriterien) vor?
Privathaftpflichtversicherung Heft 02/2010 ja ja ja
Hundehalterhaftpflichtversicherung Heft 04/2005 ja ja ja
Pferdehalterhaftpflichtversicherung Heft 02/2006 ja ja ja
Jagdhaftpflichtversicherung Heft 04/2006 ja ja ja
Unfallversicherung Heft 01/2007 ja ja ja
Funktionsinvaliditätsversicherung Unfall Heft 02/2012 nein ja ja
Funktionsinvaliditätsversicherung Leben Heft 01/2013 nein nein ja
Pflegetagegeld / Pflegegeld Heft 02/2012 nein nein ja
Pflegebahr-Versicherungen Heft 02/2013 nein nein ja
stationäre Krankenzusatzversicherung Heft 01/2010 nein nein ja
Hausratversicherung Heft 04/2008 ja ja ja
Wohngebäudeversicherung Heft 02/2011 ja ja ja
Sparte Gibt es über die Mindeststandards hinaus zusätzliche Leistungsfragen? Anbieter im Test Tarife im Test Stand
Privathaftpflichtversicherung nein 115 1.036 19.03.2017
Hundehalterhaftpflichtversicherung nein 89 555 15.03.2017
Pferdehalterhaftpflichtversicherung nein 86 507 15.03.2017
Jagdhaftpflichtversicherung ja 64 533 18.02.2017
Unfallversicherung ja 99 (27)* 1.334 (360)* 15.03.2017
Funktionsinvaliditätsversicherung Unfall ja 16 161 15.03.2017
Funktionsinvaliditätsversicherung Leben ja 7 74 12.03.2017
Pflegetagegeld / Pflegegeld nein 32 379 10.12.2016
Pflegebahrversicherungen nein 16 16 09.12.2016
stationäre Krankenzusatzversicherung ja 38 110 13.03.2017
Hausratversicherung nein 77 603 19.03.2017
Wohngebäudeversicherung nein 81 489 15.03.2017

* die Zahl in Klammern steht für Tarife mit besonderen Bedingungen für Angehörige von Heilberufen

Produkt & Kritik

Kurzcheck Hausratversicherung

Seit Oktober 2016 ist die GVO mit ihrer aktuellen Hausratversicherung am Start. Zur Verfügung stehen die Leistungsvarianten VIT und TOP-VIT als Versicherungssummen- bzw. Quadratmetermodell. Das Leistungsniveau ist von einzelnen Highlights abgesehen, eher durchschnittlich, im Tarif VIT ist u.a. zu beachten, dass Sengschäden nur zum Zeitwert versichert sind.

Weiter zum Artikel
 

Kurzcheck Berufsunfähigkeitsversicherung

Seit Januar 2017 gelten die überarbeiteten Versicherungsbedingungen für die selbstständige Berufsunfähigkeitsversicherung aus dem Hause HUK-Coburg. Die Basis-Variante weist diverse Einschränkungen auf (z.B. rückwirkende Leistung bei verspäteter Anmeldung des Leistungsfalls auf 6 Monate begrenzt, Prognosedauer 3 Jahre, abstrakte Verweisung, Berufswechselklausel bezogen auf die letzten 12 Monate vor Eintritt des Leistungsfalls). Angeboten werden weiterhin eine „Start-Police“ (u.a. keine Dynamik während der Start-Phase) und eine Premium-Variante.

Weiter zum Artikel
 

Beginn einer stationären Behandlung

Das Sozialgericht (SozG) Detmold hat mit Urteil vom 19. Januar 2017 (S 3 KR 555/15) entschieden, dass allein der Umstand, dass die Daten eines Versicherten im Computersystem eines Krankenhauses erfasst wurden und die Ärzte einen stationären Aufenthalt für erforderlich halten, nicht den Schluss auf den Beginn einer stationären Behandlung zulassen. Vielmehr ist ein Einverständnis des Versicherten erforderlich.

Weiter zum Artikel
 

Kostenfreie Drohnenhaftpflicht

In vielen Privathaftpflichtpolicen und neuerdings auch in der Jagdhaftpflichtversicherung wird zunehmend eine Mitversicherung des Drohnenrisikos zugesichert. Ist also eine ergänzende Drohnen-Haftpflichtversicherung unnötig?

Weiter zum Artikel
 

Ausschluss für Schäden durch feindselige Handlungen im Rahmen der Rechtsschutzversicherung

Wie beispielsweise auch im Rahmen privater Haftpflichtversicherungsprodukte (z.B. nach Ziffer A2-1.3 AVB PHV der Musterbedingungen des GDV mit Stand 25.08.2014) sehen Rechtsschutzversicherer (z.B. Allianz, Advocard, Allrecht, Arag, ConceptIF, Concordia, D.A.S, Debeka, HUK-Coburg, jurpartner, KS/AUXILIA, Medien-Versicherung, NRV, Rechtsschutz Union, Roland) in ihren Versicherungsbedingungen analog zu Ziffer 3.2.1 der Musterbedingungen des GDV (ARB 2012, Stand Oktober 2014) üblicherweise auch einen Ausschluss für Rechtsstreitigkeiten als Folge feindseliger Handlungen vor.

Weiter zum Artikel
 

Produktverbesserungsklausel der Concordia

Zum Oktober 2014 hat die Concordia ihre Privathaftpflichtversicherung aktualisiert. Zur Verfügung stehen die Varianten Basis, Basis Plus und Sorglos. Die Deckungssumme beträgt in den beiden Basis-Varianten wahlweise 3, 5 oder 10 Millionen Euro pauschal für Personen-, Sach- und Vermögensschäden, in der Sorglos-Deckung generell 10 Millionen Euro.

Weiter zum Artikel
 

Mitversicherung von Verbrechen bei der KS/AUXILIA

Eine Besonderheit der KS/AUXILIA ist die Mitversicherung auch des Vorwurfes eines begangenen Verbrechens von einer versicherten Person im Rahmen des Spezial-Straf-Rechtsschutzes.

Weiter zum Artikel
 

Neue Auslandsreisekrankenversicherung der Gothaer

Zum 01.01.2015 hat die Gothaer eine neue Auslandsreisekrankenversicherung auf den Markt gebracht. Der Tarif MediR kann in den Tarifstufen MediR S 8 bis MediR S 12 für Singles bzw. MediR F 8 bis MediR F 12 für Familien abgeschlossen werden. Je nach Tarifstufe beträgt die maximale Reisedauer 8 bis 12 Wochen.

Weiter zum Artikel